577.492 Jobs zur Suche

Testen Sie Rekruter. Wir bieten aktuelle Jobs. Tipps zur Jobsuche.



Jobsuche auf Messen - potenzielle Arbeitgeber direkt vor Ort überzeugen

Job- und Fachmessen sind eine gute Möglichkeit, um direkt mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten. Unternehmen nutzen Jobmessen meist, um mit Schulabgänger für Lehrstellen oder Studenten, die direkt von der Universität kommen, in Kontakt zu treten. Je nach Fachmesse liegt der Fokus aber auch auf Arbeitnehmern, die eine langjährige Berufserfahrung aufweisen und sich in ihrem Bereich weiterentwickeln oder in einem neuen Bereich verwirklichen möchten. Den ersten Kontakt auf einer Messe herzustellen, ist für beide Seiten von Vorteil – beide können sich ohne langen Bewerbungsprozess einen ersten Eindruck vom Gegenüber verschaffen. Um vor Ort interessante Arbeitgeber kennenzulernen und bei Ihnen einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen, bedarf es vorab eine gute Planung.
mehr...

Wie mit einem Headhunter Personallücken schließen

In Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels wird es für Unternehmen immer schwieriger, Schlüsselpositionen gut zu besetzen. Herkömmliche Stellenausschreibungen über Jobportale oder die eigene Firmenwebseite führen in manchen Branchen nur noch selten zum Erfolg. Immer mehr Unternehmen setzen auf sogenannte Headhunter, um gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte zu finden. Doch wie läuft ein solches Headhunting im Detail ab und welche Vorteile können sich daraus ergeben?
mehr...

Geschäftsressourcen planen mit ERP-Systemen - Alles, was man wissen muss

ERP ist die Abkürzung für Enterprise Resource Planning, was übersetzt so viel bedeutet wie Geschäftsressourcenplanung. Betriebswirtschaftlichen Softwarelösungen können Geschäftsprozesse im vollen Umfang steuern. Dabei kann ERP durchaus auch schon zu den Herausforderungen von Selbstständigen gehören, denn auch Start-ups und kleine Unternehmen können von entsprechenden Lösungen profitieren. ERP-Systeme helfen dabei, betriebliche Ressourcen wie Kapital, Personal und Produktionsmittel optimal zu verwalten und zu steuern.
mehr...

Sprung in die Selbständigkeit: Warum es ohne Businessplan nicht funktioniert

Der Sprung in die Selbständigkeit erfordert eine gute Idee, die notwendigen Qualifikationen, viel Mut und vor allem einen Businessplan. Ein guter Businessplan ist nicht nur notwendig, um potentielle Geldgeber davon zu überzeugen, dass das Vorhaben erfolgsträchtig ist. Auch für den Gründer bringt er Klarheit und hilft, die Tragfähigkeit der Geschäftsidee zu kalkulieren.
mehr...

Muss Arbeitskleidung selbst angeschafft werden oder wird sie vom Arbeitgeber gestellt?

Viele Arbeitnehmer arbeiten in einem Beruf, in dem Arbeitskleidung zwingend vorgeschrieben ist oder vom Arbeitgeber ausdrücklich gewünscht wird. Doch wer muss die Kosten tragen? Ist der Arbeitgeber verpflichtet, seinen Mitarbeitern die Arbeitskleidung zur Verfügung zu stellen oder muss der Arbeitnehmer die Dienstkleidung kaufen? Kann Berufsbekleidung steuerlich abgesetzt werden und was ist der Unterschied zu Schutzkleidung? In diesem Artikel erfahren Sie, wer für die Kosten aufkommen muss.
mehr...

Berufsbild Augenoptiker und Augenoptikermeister

Die Ausbildung zum Augenoptiker bzw. zur Augenoptikerin ist vielfältig und abwechslungsreich. Augenoptiker sind Kundenberater, Handwerker und Styling-Experte in einer Person. Wer die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat und die Karriereleiter weiter nach oben klettern möchte, hat die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Augenoptikermeister zu absolvieren. Doch für wen lohnt es sich, wie lange dauert diese Ausbildung und mit welchen Kosten muss gerechnet werden? Erfahren Sie hier alles, was Sie zur Augenoptikermeister-Ausbildung wissen sollten.
mehr...

Berufsbild Altenpfleger/-in

Der demographische Wandel ist ein wichtiges Thema in Deutschland, denn seit dem Jahr 1972 ist die Sterberate hierzulande höher als die Geburtenrate. Da die Lebenserwartung gleichzeitig immer weiter steigt, gehen Experten davon aus, dass sich die Altersstruktur in den kommenden Jahren stark verändern wird. So soll bis ins Jahr 2030 die Anzahl der in Deutschland lebenden Senioren drastisch steigen. Ein Beruf der aus diesem Grund immer weiter an Bedeutung gewinnen wird, ist der Altenpfleger.
mehr...

Existenzgründung: Der lange Weg in die erfolgreiche Selbständigkeit

Ob als Schritt aus der Arbeitslosigkeit oder als lang ersehnte Alternative zum Angestelltenverhältnis: Die Selbständigkeit ist eine Form der Erwerbstätigkeit, von der viele Menschen träumen. Endlich der eigene Chef sein, nur die Aufträge annehmen, auf die man Lust hat und sich seine Zeit frei einteilen können sind nur drei der vielen positiven Aspekte, die zur Gründung eines eigenen Unternehmens motivieren.
Bis man diese Vorzüge tatsächlich genießen kann, ist es natürlich ein weiter Weg. Sowohl vor als auch nach der Existenzgründung warten zahlreiche Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt, um sich auf dem Markt zu etablieren und so erfolgreich zu sein, dass das oben beschriebene Idealbild der Selbständigkeit Realität wird. Die einzelnen Stationen dieses Weges werden in diesem Artikel erläutert.
mehr...

Fachkräftemangel in der Altenpflege

Die Deutschen werden immer älter. Der demografische Wandel unserer Gesellschaft führt dazu, dass die Zahl der alten und damit oft auch pflegebedürftigen Menschen stetig ansteigt. Statistiken zeigen auf, dass die Anzahl von Personen in Pflege seit 1999 um fast 3 Millionen angestiegen ist. Dieser Wandel erhöht auch die Nachfrage für Fachkräfte im Bereich der Altenpflege. Und obwohl derzeit rund 10.000 qualifizierte Altenpfleger pro Jahr ihre Ausbildung erfolgreich abschließen, ist der Fachkräftemangel in allen Bereichen deutlich. Worum es dabei geht und welche Karrierechancen sich in der Altenpflege ergeben, erklären wir kurz in unserem Artikel.
mehr...

IHK-Fachwirt - Ausbildung, Weiterbildung, Karriere

Die Aus- und Weiterbildung zum IHK-Fachwirt wird von Berufstätigen in den letzten Jahren vermehrt genutzt, um die berufliche Karriere zu fördern. Zahlreiche Angebote und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es. Was Sie bei der nebenberuflichen Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung zum IHK-Fachwirt wissen müssen, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.
mehr...