Jobsuche auf Messen - potenzielle Arbeitgeber direkt vor Ort überzeugen


Job- und Fachmessen sind eine gute Möglichkeit, um direkt mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten. Unternehmen nutzen Jobmessen meist, um mit Schulabgänger für Lehrstellen oder Studenten, die direkt von der Universität kommen, in Kontakt zu treten. Je nach Fachmesse liegt der Fokus aber auch auf Arbeitnehmern, die eine langjährige Berufserfahrung aufweisen und sich in ihrem Bereich weiterentwickeln oder in einem neuen Bereich verwirklichen möchten. Den ersten Kontakt auf einer Messe herzustellen, ist für beide Seiten von Vorteil – beide können sich ohne langen Bewerbungsprozess einen ersten Eindruck vom Gegenüber verschaffen. Um vor Ort interessante Arbeitgeber kennenzulernen und bei Ihnen einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen, bedarf es vorab eine gute Planung.

Job-Messe

Informationen sammeln: Werden Sie vor der Messe aktiv

Oberstes Ziel bei einer Messe ist es, an Kontaktdaten zu kommen und so einen ersten Fuß ins Unternehmen zu setzen. Wer die Chancen erhöhen möchte, auch nach der Messe mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu bleiben, sollte sich vorbereiten:

Auswahl vorab eingrenzen

Recherchieren Sie vorab, welche Unternehmen auf der Messe vertreten sind und welche davon für Sie interessant sind. Für jedes Gespräch am Messestand sollten Sie zwischen 20-40 Minuten einplanen. Über den Tag sinkt die Konzentration, daher macht es wenig Sinn mit so vielen Unternehmen wie möglich in Kontakt zu treten. Besser ist es, sich auf maximal zehn Unternehmen gezielt vorzubereiten. Sammeln Sie Informationen auf unternehmenseigenen Webseiten, in Fachzeitschriften oder Internetportalen, um am Messestand mit gezielten fachspezifischen Fragen über das Unternehmen zu punkten.

Eigenes Auftreten im Internet und vor Ort überprüfen

Bevor Sie zur Messe fahren, ist die Überprüfung des eigenen Internetauftritts wichtig. Legen Sie sich ein Profil bei Netzwerken wie Xing oder Linked-In an und halten Sie dieses auf dem neusten Stand. Diese Netzwerke helfen Ihnen auch dabei herauszufinden, ob die Unternehmen, welche für Sie von Interesse sind, Jobangebote für Ihren Bereich anbietet. Darauf kann am Messestand direkt eingegangen werden. Ihr Auftreten auf der Messe sollte gepflegt und angemessen sein. Auf Fachmessen ist meist die Kleidung, die Sie bei einem Bewerbungsgespräch tragen würden, angemessen.

Bewerbungsmappe vorbereiten

Je nachdem wie interessant Sie für Ihr Gegenüber sind, können Sie Ihre Visitenkarte oder sogar einer ausgearbeiteten Bewerbungsmappe dalassen. Ihre Visitenkarte sollte auf keinen Fall von ihrem aktuellen Arbeitgeber stammen. Lassen Sie sich vorab eigene Visitenkarten erstellen – dies ist nicht teuer und macht einen besseren Eindruck. Auch der Lebenslauf sollte aktuell und übersichtlich sein.

Vorort Präsentieren: Überzeugen am Messestand

Auf der Messe angekommen ist es ratsam, sich zunächst einen Überblick zu verschaffen. Kommen Sie gleich zu Messebeginn und nehmen Sie sich Zeit, die Stände aus der Entfernung zu betrachten. Nur so erkennen Sie Besonderheiten, mit denen die Unternehmen punkten möchten. Gehen Sie zunächst vorbei und überlegen Sie sich ein paar Sätze, wie Sie auf bestimmte Botschaften eingehen können.
Haben Sie sich einen Überblick verschafft, gehen Sie in die Offensive. Schauen Sie sich zunächst interessiert am Stand um. Mit Sicherheit werden Sie in kürzester Zeit von einem Mitarbeiter angesprochen. Beginnen Sie mit einem Small Talk, für den Sie als Ansatzpunk gezielt auf die Präsentation des Unternehmens vor Ort eingehen. Wichtig: Dieser Small Talk will gelernt sein. Nicht jedem gelingt dieser Einstieg sofort problemlos. Wählen Sie daher nicht sofort das für Sie interessanteste Unternehmen auf der Messe, sondern sprechen Sie sich an einem anderen Messestand ein.
Im weiteren Verlauf des Gespräches können Sie mit fachspezifischen Fragen punkten. Fallen Sie jedoch nicht mit der Tür ins Haus: Erst, wenn der Unternehmensvertreter auf konkrete Jobangebote zu sprechen kommt, können Sie darauf eingehen.

Nachbereitung der Messe: Bleiben Sie interessant

Auf der Messe unterhalten sich die Unternehmensvertreter mit zahlreichen Interessenten. Daher ist es nach der Messe, umso wichtiger mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten. Auf der Messe sollte es immer Ihr Ziel sein einen direkten Kontakt zu einem Mitarbeiter aus dem für Sie interessanten Bereich zu erhalten. Spätestens ein bis zwei Wochen nach der Messe sollten Sie sich bei Ihm melden. Ist dieser direkt bei der Messe vor Ort, versuchen Sie gleich herauszufinden, ob es in Ordnung ist, sich mit Ihm bei Karriereportalen zu vernetzen.

 

Publisher: Finden Sie uns auf Google+