Jobs Jobbörse Stellenmarkt Rekruter

19 Jahre Rekruter Jobbörse

Home » Tipps & Tricks zur Jobsuche » Outsourcing der Lohnabrechnung gewinnt an Nutzern

Outsourcing der Lohnabrechnung gewinnt an Nutzern



Die Lohn- und Gehaltsabrechnung ist in einem Unternehmen noch immer einer der wichtigsten Bereiche, kostet aber auch viel Zeit und vor allem Aufwand. Um hier einen deutlich besseren Überblick zu bekommen und vielleicht auch Arbeitskraft zu sparen, wird immer häufiger über Outsourcing gesprochen

Ein Lohnbüro ist in diesem Zusammenhang eine der wichtigsten Anlaufstellungen

 

Was sind die Aufgaben eines Lohnbüros?

 

Die Personalabrechnung ist die wohl wichtigste Aufgabe eines guten Anbieters. In diesem Zusammenhang gibt es viele verschiedene Punkte, die berücksichtigt werden müssen. So braucht es ein umfangreiches Wissen rund um die gesetzlichen Vorgaben. Teilweise treten hier häufig Neuerungen auf. Um diese Neuerungen zu berücksichtigen, sind Weiterbildungen der eigenen Mitarbeiter wichtig. Diese kosten jedoch ebenfalls Zeit und auch Geld. In einem Dienstleister, der sich als Lohnbüro zur Verfügung stellt, arbeiten gut geschulte Mitarbeiter, die sich mit den gesetzlichen Vorgaben gut auskennen. Sie beschäftigen sich täglich mit der Thematik und können so eine korrekte Personalabrechnung durchführen. Diese enthält alle gesetzlich vorgeschriebenen Meldungen. Dies gilt sowohl für Anmeldungen als auch für Abmeldungen. Versand der Gehaltsabrechnungen kann per Mail oder auch per Post erfolgen. Sehr interessant ist jedoch auch die Option, den Mitarbeitern einen eigenen Zugang zu geben, über den sie selbst den Download durchführen können. 

 

Controlling über das Lohnbüro

 

Unternehmen, die sich auf der Suche nach einem Lohnbüro machen, haben die Möglichkeit, auch zusätzliche Leistungen in Anspruch zu nehmen. Hierbei kann es sich beispielsweise um das Controlling handeln. Angeboten werden beim Controlling individuelle Auswertungen, aber auch Vergleiche mehrerer Jahre, die für ein Unternehmen relevant sein können. Zudem bieten gute Dienstleister den Unternehmen die Möglichkeit, Bescheinigungen für die Rentenversicherung oder auch für die Arbeitslosenversicherung auszustellen. Dies sind weitere Leistungen, die dann nicht mehr durch die eigenen Mitarbeiter erbracht werden müssen. 

 

Die Vorteile des Outsourcings für ein Unternehmen

 

Grundsätzlich stellt sich für ein Unternehmen die Frage, wie lohnenswert es tatsächlich ist, diesen Bereich auszulagern. Die Lohn- und Personalabrechnung beschäftigt oft eine ganze Abteilung. Hier müssen professionelle Mitarbeiter eingestellt werden, die in dem Bereich über eine Ausbildung verfügen. Dies sind zusätzliche Kosten. Die Mitarbeiter brauchen ein Büro und auch Weiterbildungen in regelmäßigen Abständen. Für ein Unternehmen ist es oft deutlich günstiger, sich für einen externen Dienstleister zu entscheiden. Dieser hat den großen Vorteil, dass hier keine Räumlichkeiten und auch keine weiteren Mitarbeiter benötigt werden. Inzwischen gibt es zudem die Möglichkeit der Übertragung von Informationen auch über Apps. Das reduziert den Aufwand noch einmal zusätzlich. 

 

Dennoch ist es wichtig, Angebote einzuholen und Vergleiche durchzuführen. Nur so lässt sich auch gut erkennen, welche Leistungen enthalten sind und wie hoch diese preislich angesetzt werden. Wenn es darum geht, flexibler zu sein und auch noch zu sparen, sollten die Angebote in einem Vergleich auch bestehen können.